Was ist nicht mit Krampfadern (Krampfadern) der unteren Extremitäten (Beine) bei Frauen zu tun?

Krampfadern an den Beinen einer Frau

Gegenanzeigen für Krampfadern an den Beinen müssen beachtet werden, um eine Verschlimmerung des Krankheitsverlaufs zu verhindern und keine Komplikationen hervorzurufen, bei denen die einzige Methode zur Behandlung der Pathologie die Operation ist.

Do's and Don'ts

Die Liste der Kontraindikationen für Krampfadern an den unteren Extremitäten ist umfangreich.Es umfasst fast alle Lebensbereiche.Bei Vorhandensein von Krampfadern sind viele Arten von körperlicher Aktivität nicht verfügbar, eine Reihe von Produkten ist verboten, auch wenn nicht alle Methoden zum Entfernen von Körperhaaren akzeptabel sind.

Medikamente einnehmen

Bei Krampfadern ist die Einnahme von Medikamenten ohne ärztliche Genehmigung strengstens untersagt. Gegenanzeigen für Krampfadern gelten für Arzneimittel, die eine verdickende Wirkung auf das Kreislaufsystem haben.

Es ist strengstens verboten, hormonelle Medikamente einzunehmen. Solche Medikamente erhöhen das Risiko der Bildung von Blutgerinnseln, und bei Krampfadern steigt diese Wahrscheinlichkeit signifikant an. Dies gilt auch für hormonelle orale Kontrazeptiva. Ihre langfristige Anwendung verschlimmert den Krankheitsverlauf, daher muss diese Verhütungsmethode aufgegeben werden, wobei Barrieremethoden bevorzugt werden.

Körperliche Aktivität mit Krampfadern

Körperliche Aktivität

Absolute Kontraindikationen für Krampfadern der unteren Extremitäten - körperliche Aktivität, die schweres Heben impliziert (mehr als 4 kg). Dies bedeutet, dass es verboten ist, im Fitnessstudio Strom zu laden. Sie können auch nicht springen, daher sind Kurse in der Steppe und am Springseil verboten. Beliebte Maßnahmen zur Gewichtsreduktion wie Laufen oder Treppensteigen werden nicht empfohlen.

Sportspiele wie Volleyball oder Fußball sind eingeschränkt. Es ist möglich, diese Art von Aktivität nur mit Krampfadern im Frühstadium durchzuführen, vorausgesetzt, die Beine sind verbunden. Sie können nicht tief oder schnell hocken.

Bei Krampfadern sind die meisten anderen körperlichen Aktivitäten als Schwimmen kontraindiziert. Dieser Sport ist nicht nur im Krankheitsfall erlaubt, sondern wird auch empfohlen. Regelmäßiges Schwimmen stärkt die Wände Ihrer Blutgefäße und beugt vielen Komplikationen vor.

Ernährung

Bei Krampfadern gelten Kontraindikationen auch für die Ernährung. Einige Einschränkungen sind erforderlich. Aber es muss keine starre Diät mit ständigem Fasten sein. Die Ernährung muss ausgewogen sein, damit der Körper eine ausreichende Menge an Vitamin- und Mineralstoffen erhält. Einkaufsliste, Mehlprodukte, die reduziert werden müssen:

  • Gebäck, Süßigkeiten - verursachen eine übermäßige Gewichtszunahme, die die Beine zusätzlich belastet und den Verlauf der Krampfadern verschlimmert.
  • Tierische Fette - Erhöht den Cholesterinspiegel im Blut, wodurch die Blutgefäße verstopft werden.
  • Gewürze, Kräuter und Salz - Wasser zurückhalten und Schwellungen verursachen. Letztere üben Druck auf die Blutgefäße aus und beeinträchtigen die normale Durchblutung.
  • Kaffee und sein Ersatz-Chicorée - erhöhen den Blutdruck und führen zu einem Elastizitätsverlust in den Wänden der Blutgefäße.
  • Sellerie - obwohl es sich bei diesem Gemüse um ein Diätgemüse handelt, können Menschen mit Krampfadern es wegen der negativen Auswirkungen auf die Blutgefäße nicht verwenden - es führt zu einer Ausdünnung ihrer Wände.

Es ist auch notwendig, auf Krampfadern aus den folgenden Produkten zu verzichten - Gurken und Marinaden, frittierte Lebensmittel.

Alkohol und Tabak

Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten wie Alkoholkonsum und Rauchen verschlimmert den Krankheitsverlauf. Selbst wenn sich Krampfadern in einem frühen Stadium der Entwicklung befinden und regelmäßig geraucht und Alkohol getrunken wird, wird es schnell Fortschritte machen.

Alkohol und Tabak beeinflussen die Gefäße mit Krampfadern an den Beinen wie folgt: Die Wände der elastischen Schläuche dehnen sich beim Eintritt von Alkohol und Nikotin in den Körper plötzlich aus, danach ziehen sie sich zusammen und verkrampfen sich für lange Zeit. Infolgedessen werden die Gefäße weniger elastisch, die Krankheit verschlimmert sich und entwickelt sich noch schneller, was zu gefährlichen Komplikationen führt.

Tätowierung

Es ist strengstens verboten, Tätowierungen an Beinen mit Krampfadern für Krampfadern durchzuführen. Wenn ein Meister in einem Tattoo-Studio beschließt, einen Auftrag auszuführen, weist dies auf seine äußerst geringen Qualifikationen hin. Dieses Verfahren wird das Gefäß beschädigen und die Krankheit wird eine Reihe schwerwiegender Komplikationen verursachen.

Komprimiert

Bei Krampfadern der unteren Extremitäten sind wärmende Kompressen ausgeschlossen. Das Anwenden von Wärme auf die Beine kann vorübergehend schmerzhafte und unangenehme Symptome des pathologischen Prozesses stoppen. Aber das Gefühl der Erleichterung wird täuschen. Das Erwärmen der Haut an der Stelle beschädigter Gefäße durch Kompressen beschleunigt die Bildung von Blutgerinnseln und erhöht das Entzündungsrisiko.

Die einzige Möglichkeit, den Zustand zu lindern, sind kalte Kompressen, z. B. das Auftragen eines frischen Kohlblatts auf Ihre Füße. Eine solche Maßnahme hilft, die Anzeichen von Krampfadern zu stoppen - Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, Summen und Schwellungen. Durch die regelmäßige Anwendung einer Kaltkohlblattkompresse kann das Auftreten der Venen unter der Haut stark reduziert werden.

Epilation

Epilation der Beine

Gegenanzeigen für Krampfadern bei Frauen gelten für einige Methoden, um unerwünschte Körperhaare loszuwerden. Unter das Verbot fallen alle Methoden, die eine reizende Wirkung auf die Haut und ihre Erwärmung haben. Dies sind:

  • Haarentfernung mit Wachs (heiße und fertige Streifen, Hände aufwärmen);
  • shugaring;
  • Quantenhaarentfernung - Exposition gegenüber einem Lichtimpuls, der den Haarfollikel erwärmt und zerstört;
  • enzymatische Haarentfernung - eine Methode zur Haarentfernung, die auf der Wirkung von Enzymen enthaltenden Substanzen auf den Haarfollikel basiert;
  • Haare mit einer Pinzette herausziehen.

Bei Krampfadern können Sie Epilierungsmethoden wie Rasieren, Laserentfernung, spezielle Gele und Cremes verwenden. Bei Krampfadern in einem frühen Stadium der Entwicklung, wenn keine ausgeprägten Symptome vorliegen, können Sie auf eine Technik wie die Elektrolyse zurückgreifen.

Kontrastdusche und Hydromassage

Diese Verfahren sind nicht nur für Krampfadern nicht kontraindiziert, sondern auch zulässig. Es wird empfohlen, sie regelmäßig von Phlebologen durchzuführen, um unangenehme Anzeichen der Krankheit zu beseitigen und Komplikationen vorzubeugen.

Regelmäßiger Empfang einer Kontrastdusche mit abwechselnder Wirkung auf die Haut mit warmem und kaltem Wasser trainiert die Wände venöser Gefäße, bringt sie in den gewünschten Ton und hilft, die verlorene Elastizität wiederherzustellen. Wenn im Anfangsstadium Krampfadern auftreten, verhindert eine Kontrastdusche ihre weitere Entwicklung.

Wraps

Bei geschwollenen Venen aufgrund von Krampfadern an den Beinen kann der Wickel nur verwendet werden, um die Schönheit der Beine zu erhalten und Cellulite loszuwerden, wenn die gewählte Technik die Hitzeeinwirkung ausschließt. Geeignete Verpackungsverfahren:

  • mit Algen und Heilkräutern;
  • mit Schokolade;
  • mit heilendem Schlamm.

Verfahrensdauer - nicht mehr als 15 Minuten. Nach dem Einwickeln wird eine Kontrastdusche empfohlen.

Abtreibung

Krampfadern sind an sich keine absolute Kontraindikation für einen medizinischen oder chirurgischen Schwangerschaftsabbruch. Wenn eine Frau jedoch schwere Krampfadern hat und auf eine Abtreibung zurückgegriffen werden muss, wird empfohlen, vor dem Eingriff einen Phlebologen zu konsultieren.

Laparoskopie

Es ist unmöglich, eine Abtreibung mit Krampfadern durchzuführen, wenn die Krankheit zu Komplikationen geführt und Krampfadern im kleinen Becken verursacht hat.

Laparoskopie

Dieses minimalinvasive diagnostische und therapeutische Verfahren wird nicht empfohlen. Es wird nur für spezielle Indikationen durchgeführt, wenn andere Methoden keine positive therapeutische Reaktion liefern können.

Schlammtherapie

Therapeutische und kosmetische Verfahren unter Verwendung von Schlamm sind keine Kontraindikation bei Vorhandensein von Krampfadern. Die Hauptsache ist, dass der Schmutz vor dem Eingriff nicht erhitzt werden sollte. Die Verwendung eines medizinischen Inhaltsstoffs für Krampfadern trägt dazu bei, die Schwere und Intensität des symptomatischen Bildes zu verringern.

Bad und Bräune

Bad, Sauna, türkisches Hamam und ein langer Aufenthalt unter der sengenden Sonne sind absolute Kontraindikationen für Krampfadern. Sie können nicht ins Badehaus gehen und die Menschen, die eine genetische Veranlagung für Krampfadern haben, weilNach dem Besuch des Dampfbades tritt die Krankheit eher auf.

Setzen Sie Ihre Füße keiner Hitze und heißem Dampf aus. Der Temperaturabfall im Bad ist zu kritisch für beschädigte Gefäße, die einer solchen übermäßigen Wärmebelastung nicht standhalten können. In diesem Fall ist die Entwicklung der Krankheit äußerst schwer einzudämmen.

Die meisten Frauen bevorzugen das Bräunen, um ihre hässlichen Venen zu maskieren. Sonnenbaden ist aber auch ein Wärmebehandlungsverfahren, was bedeutet, dass es für Krampfadern äußerst unerwünscht ist. Eingehende Venen müssen behandelt und nicht maskiert werden.

19.09.2020