Krampfadern an den Beinen, Symptome und Behandlung, Foto

Manifestationen von Krampfadern an den Beinen

Krampfadern sind eine der Krankheiten, die nicht genau verstehen, wen sie als Opfer auswählen sollen, da sowohl junge als auch ältere Menschen darunter leiden können.

Wenige Eile zu Ärzten nach der Entwicklung der Krankheit, ohne zu glauben, dass es viel einfacher ist, das Problem in den ersten Stadien loszuwerden.

Um umgehend Hilfe zu suchen, sollten Sie wissen, wie Krampfadern an den Beinen aussehen, Symptome und Behandlung. Das Foto hilft auch dabei, die Krankheit zu identifizieren und sofort zu reagieren.

Was sind die Symptome von Krampfadern in den Beinen

Es wird angenommen, dass nur Frauen normalerweise über Krampfadern an den Beinen besorgt sind, während die Symptome sowohl Männern als auch dem gerechteren Geschlecht eigen sind, da sie fast gleich sind. Sie sollten nicht warten, bis die Krankheit fortschreitet. Sie müssen sich daher an den Arzt wenden, sobald die ersten Anzeichen einer heimtückischen Krankheit auftreten.

Welche Symptome von Krampfadern in den Beinen sollten alarmierend sein? Es gibt nicht so viele von ihnen:

  1. venöse Muster erscheinen an den Beinen, Oberschenkeln;
  2. Gefühl von Fülle und Schwere in den unteren Gliedmaßen;
  3. Nachtkrämpfe (sie manifestieren sich oft tagsüber);
  4. Schwellungen treten nach einem anstrengenden Arbeitstag auf;
  5. Müdigkeit steigt stark an;
  6. Es gibt Beschwerden in den Beinen.

Schon ein Alarmsignal reicht aus, um sofort medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Je früher dies erfolgt, desto höher sind die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung.

Krampfadern in den Beinen, Symptome während der Schwangerschaft

Bei Frauen, die sich in einer interessanten Position befinden, treten häufig Probleme mit den Venen der unteren Extremitäten auf, da die Beine zusätzlich belastet werden. Hier gibt es erhebliche Schwierigkeiten - die Behandlung sollte dem Fötus nicht schaden, daher sollten Sie nicht versuchen, die Krankheit selbst zu überwinden. Nur ein Arzt kann die Krankheit genau diagnostizieren und die sicherste Behandlungsoption für das Baby verschreiben.

Bei Verdacht auf Krampfadern in den Beinen unterscheiden sich die Symptome während der Schwangerschaft kaum von den häufigsten Anzeichen der Krankheit. Diese beinhalten:

  1. kleine „Sterne“ erscheinen auf den Beinen;
  2. unangenehme Beschwerden, die nicht nur abends, sondern den ganzen Tag über an den unteren Extremitäten auftreten;
  3. starke Schwellung, die sich nicht nur in den Unterschenkeln, sondern auch an den Oberschenkeln bilden kann;
  4. Schmerzen und Beschwerden beim Gehen;
  5. Veränderungen in der Haut (Peeling, Auftreten von Altersflecken, Veränderung des natürlichen Farbtons);
  6. Venen beginnen über die Haut zu ragen, wenn sie gedrückt werden, treten starke Schmerzen auf.

Auch wenn keine Gewissheit besteht, dass es sich um Krampfadern an den Beinen handelt, müssen die Symptome dem Arzt angezeigt werden - nur ein Spezialist kann die Krankheit genau diagnostizieren und den Grad ihrer Entwicklung bestimmen.

Symptome innerer Krampfadern in den Beinen

Laut Ärzten können innere Krampfadern zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Daher ist es besonders wichtig, sie rechtzeitig zu erkennen. Auch dies garantiert nicht, dass die Behandlung erfolgreich sein wird.

Symptome innerer Krampfadern in den Beinen:

  1. schmerzende oder dumpfe Schmerzen in den unteren Extremitäten;
  2. Schwere und Brennen, die kaum aufhören;
  3. Dichtungen sind auf der Haut sichtbar;
  4. rote oder blaue "Sterne" erscheinen;
  5. Venen unter der Haut dehnen sich aus, stellenweise ähneln sie Trauben;
  6. Wunden erscheinen, die praktisch nicht heilen, möglicherweise sogar die Entwicklung von Gangrän, dies kann zum Verlust eines Gliedes führen.

Das gefährlichste Stadium ist, wenn sich Muskeln und Knochenmasse zu verformen beginnen. Unbehandelt kann dies tödlich sein.

Krampfadern in den Beinen, Symptome

Nicht weniger lebensbedrohlich sind Krampfadern in den Beinen, deren Symptome nicht so ausgeprägt sind wie bei einer häufigen Krankheit. Wie kann das Vorhandensein einer schweren Krankheit unabhängig festgestellt werden?

Symptome von Krampfadern in den Beinen

Es gibt viele Anzeichen der Krankheit, und fast jeder von ihnen kann unabhängig erkannt werden, wenn Sie wissen, wonach Sie suchen müssen:

  1. Beschwerden in den unteren Extremitäten (Brennen, Schweregefühl, schmerzende Schmerzen);
  2. die Haut wird trocken, es können schuppige Stellen auftreten;
  3. Krämpfe treten nachts auf und können bis zum Morgen andauern.
  4. Vena saphena dehnen sich aus und nehmen im Durchmesser mehrmals zu;
  5. Es gibt zahlreiche kleine Wunden, die nicht auf die Behandlung ansprechen und sich nicht selbst heilen.

Ohne sofortige Behandlung können sich bald Geschwüre und Ekzeme entwickeln, gefolgt von Brandwunden. Eine Blutgerinnselbildung mit anschließendem Tod ist ebenfalls möglich.

An welchen Arzt soll ich mich wenden, wenn Symptome von Krampfadern auftreten?

Selbst wenn gefährliche Anzeichen rechtzeitig erkannt wurden, eilen die Patienten nicht ins Krankenhaus und wissen nicht, an welchen Arzt sie sich wenden sollen, wenn Symptome von Krampfadern festgestellt werden. Hier gibt es keine Optionen - nur ein Arzt kann die Entwicklung der Krankheit stoppen. Ein sofortiger Besuch bei einem Phlebologen reduziert das Risiko von Komplikationen erheblich.

Wenn Sie zu spät zum Arzt gehen, ist es durchaus möglich, dass sich die Krankheit auf die unteren Extremitäten ausbreitet, sodass Sie die Hilfe eines Phlebologen nicht in Anspruch nehmen können. Wenn der Spezialist dies für notwendig hält, kann er sich an Kollegen wenden.

Zu den Spezialisten, die bei der Behandlung von Krampfadern helfen, gehören:

  1. Herzchirurg;
  2. Angiosurgeon (spezialisiert auf die Behandlung von Pathologien durch chirurgische Eingriffe);
  3. Physiotherapeut;
  4. Dermatologe.

Eine Behandlung mit mehreren Spezialisten kann viele Monate oder sogar Jahre dauern. Wenn der Phlebologe die Krankheit nicht alleine bewältigen kann, deutet dies darauf hin, dass sie bereits aus dem Anfangsstadium herausgewachsen ist.

Behandlung mit Salben: Welche Medikamente sollten verwendet werden, um die Krankheit effektiv loszuwerden?

Zu Hause wird meistens eine Behandlung mit Salben verschrieben, jedoch nur, wenn keine Komplikationen oder Kontraindikationen vorliegen. Es ist besser, solche Medikamente nicht alleine zu verwenden. Es ist unbedingt erforderlich, zunächst mit einem Arzt über die Vorgehensweise bei der Krankheit zu vereinbaren.

Behandlung von Krampfadern durch Volksheilmittel

In den Anfangsstadien der Krankheit können Sie die Behandlung mit Volksheilmitteln üben, jedoch nur mit Erlaubnis des Arztes. Am effektivsten sind hier Kompressen und Reiben, die Sie selbst aus pflanzlichen Materialien herstellen können.

Grüne Walnüsse haben sich im Kampf gegen Krampfadern gut bewährt. Mahlen Sie etwa ein Glas unreife Früchte und gießen Sie Olivenöl zu gleichen Teilen ein. Bestehen Sie etwa anderthalb Monate auf duftender Flüssigkeit. Danach als Reibung verwenden und täglich eine kleine Menge öliger Flüssigkeit in die betroffenen Bereiche einreiben.

Es kann auch eine Rosskastanieninfusion verwendet werden, die lokal wirkt. Zur Herstellung des Arzneimittels benötigen Sie die Blütenstände und Blätter der Pflanze. Mahlen Sie sie, gießen Sie hochwertigen Wodka oder Alkohol (basierend auf einem Teil Pflanzenmaterial, 6-8 Teile Alkohol). Bestehen Sie auf eine Woche, reiben Sie vor dem Schlafengehen in die Haut der Beine.

Folgen von Krampfadern an den Beinen

Wenn Sie wissen, welche Folgen Krampfadern an den Beinen die Gesundheit gefährden, können Sie die Behandlung schneller beginnen. Die Krankheit kann ohne Behandlung mit unglaublicher Geschwindigkeit fortschreiten und mit einer Thromboembolie enden. Im besten Fall führt dies zu einer Behinderung, aber Statistiken zeigen, dass bei fast einem Drittel der Patienten die Krankheit zum Tod führt.

Es können trophische Geschwüre auftreten, die praktisch nicht behandelt werden können. Die Größe und Tiefe der Läsionen kann zunehmen und sich bald auf große Bereiche der unteren Extremitäten ausbreiten. Dies führt unweigerlich zu Brandwunden. Selbst wenn Sie auf eine Behandlung zurückgreifen, kann sich die Therapie über einen langen Zeitraum hinziehen, ohne dass ein erfolgreiches Ergebnis garantiert wird.

Krampfadern an den Beinen, Symptome und Behandlung, Fotos und Folgen - all diese Informationen können selbst untersucht werden, um eine gefährliche Krankheit zu verhindern. Man sollte nicht hoffen, dass es möglich ist, es um Mitternacht zu vermeiden, aber selbst eine rechtzeitige Behandlung wird ausreichen, um sich keine Sorgen über die Folgen oder Komplikationen zu machen.

21.09.2020