Krampfadern während der Schwangerschaft an den Beinen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Krampfadern werden als Krankheiten bezeichnet, die schnell chronisch werden. Die Krankheit verursacht Veränderungen in der Länge und im Durchmesser der Venen, das Auftreten von Knoten und die Ausdünnung der Venenwände. Sehr oft manifestieren sich Krampfadern während der Schwangerschaft, wenn der Körper der Frau vor dem Hintergrund hormoneller Veränderungen eine erhebliche Belastung aufweist.

Gründe für das Erscheinen

Ursachen von Krampfadern während der Schwangerschaft

Wenn wir die Gründe berücksichtigen, unter denen Krampfadern während der Schwangerschaft auftreten, gibt es mehrere Hauptgründe:

  • Gewichtsänderung.Während der Schwangerschaft treten aufgrund einer Gewichtszunahme von zehn oder mehr Kilogramm Venen an den Beinen auf, was zu einem Anstieg des Drucks und der Belastung der Gefäße führt.
  • Hormonelle Veränderungen im Körper.Während der Bildung des Fötus wird der hormonelle Hintergrund der Frau wiederholt wiederhergestellt, wodurch die Gefäße verletzt werden. Sie verlieren an Elastizität, werden zerbrechlich und neigen zum Auftreten von Krampfadern.

Während der Schwangerschaft treten aufgrund einer Gewichtszunahme von zehn oder mehr Kilogramm Venen an den Beinen auf.

  • Während der Schwangerschaft ändert sich die Arbeit der Venenklappen, wenn das Volumen des zirkulierenden Blutes zunimmt. Es ist zu beachten, dass Krampfadern nach der Schwangerschaft, wenn sie nicht behandelt werden, nirgendwo verschwinden.
  • Erbliche Faktoren. Wenn einer der Elternteile einer schwangeren Frau Krampfadern hat, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich dieselbe Krankheit manifestiert.
  • Die falschen Klamotten und Schuhe auswählen. Manchmal sind werdende Mütter überrascht, woher Krampfadern kamen, ohne zu glauben, dass enge Kleidung und hochhackige Schuhe dies provozieren können.
  • Verminderte körperliche Aktivität. In den Beinvenen während der Schwangerschaft kann es zu einer Blutstagnation kommen, wenn sich die schwangere Frau ein wenig bewegt und keine speziellen Übungen macht.

Einige der Ursachen, die während der Schwangerschaft Krampfadern verursachen, lassen sich leicht beseitigen - ändern Sie einfach Ihre Gewohnheiten.

Symptome und Anzeichen

Krampfadern während der Schwangerschaft im Anfangsstadium sind schwer zu erkennen, da keine ausgeprägten Symptome vorliegen.

Warum treten während der Schwangerschaft Krampfadern auf

Es lohnt sich jedoch, Ihren Arzt zu kontaktieren, wenn folgende Symptome vorliegen:

  • Gefühl von Schwere und Schmerz in den Beinen;
  • Schwellung, besonders abends, wenn Sie lange sitzen;
  • Krämpfe, besonders nachts;
  • Rötung oder Verdunkelung der Haut;
  • das Auftreten von Gefäßnetzwerken;
  • versiegelt die Haut, das Auftreten von trophischen Geschwüren;
  • Entzündete Venen während der Schwangerschaft sind leicht zu spüren.

Arten von Krampfadern während der Schwangerschaft

Krampfadern während der Schwangerschaft können von verschiedener Art sein. Die häufigste Krankheit ist:

  • in der Leiste;
  • an den Beinen;
  • in der Vagina;
  • in der Gebärmutter.

Die Manifestation von Krampfadern im kleinen Becken weist ähnliche Symptome wie einige gynäkologische Erkrankungen auf, so dass die Diagnose am schwierigsten ist. Mit jeder Schwangerschaft steigt auch das Risiko von Krampfadern an den Schamlippen (Symptome treten am häufigsten nach körperlicher Anstrengung oder Geschlechtsverkehr auf).

Diagnose

Krampfadern und Schwangerschaft haben einen großen Einfluss auf den Körper einer Frau und verursachen zusätzlichen Stress für viele Organe. Daher ist es wichtig, die Krankheit frühzeitig zu erkennen.

Zur Identifizierung von Krampfadern bei schwangeren Frauen wird heute die Duplex-Sonographie-Methode verwendet. Diese moderne Art der Diagnostik hat das zuvor durchgeführte Ultraschall-Angioscanning und Doppler-Mapping ersetzt. Die Duplexsonographie wird innerhalb von 20 Minuten durchgeführt und liefert detaillierte Informationen über den Zustand sowohl tiefer als auch oberflächlicher Venen.

Führen Sie in einigen Fällen zum Zwecke der zusätzlichen Diagnose Folgendes aus:

  • Segmentdoppler.Ein einfacher, aber zuverlässiger Test, der den Zustand der Arterien anzeigt, deren Durchgängigkeit feststellt und sich verengt.
  • wie man Krampfadern an den Beinen während der Schwangerschaft behandelt
  • BMR (Magnetresonanzvenographie).Wenn während der Schwangerschaft Krampfadern diagnostiziert werden, können Sie mit dieser Untersuchung den Zustand der Gefäße ohne Kontrastmittel beurteilen, ohne den Körper zu schädigen.
  • Computertomographische Phlebographie.Wird mit Kontrast ausgeführt, können Sie den Zustand der Schiffe in großer Tiefe beurteilen. Wenn Krampfadern unklare Symptome aufweisen, wird diese Art der Untersuchung verordnet.

Methoden zur Behandlung von Krankheiten

Nicht alle Methoden zur Behandlung von Krampfadern nach der Schwangerschaft können während der Schwangerschaft angewendet werden. Während der Schwangerschaft können beispielsweise bestimmte Medikamente nicht injiziert werden, und ein chirurgischer Eingriff ist nicht immer möglich. Diese Einschränkungen gelten auch für Frauen mit Krampfadern in den Beinen, die jedoch planen, innerhalb der nächsten zwei Jahre schwanger zu werden.

Chirurgische Behandlung

Wie bereits erwähnt, sind Krampfadern während der Schwangerschaft aufgrund der eingeschränkten Behandlungsmöglichkeiten gefährlich. Es gibt jedoch Situationen, in denen eine medikamentöse Behandlung nicht ausreicht und eine Operation durchgeführt wird. Zum Beispiel, wenn eine schwere Thrombophlebitis vorliegt oder nicht heilende trophische Geschwüre vorliegen.

In den meisten Fällen werden Operationen in einem Gestationsalter von nicht mehr als sechs Monaten durchgeführt, und es wird eine Sklerotherapie oder Frequenzablation angewendet, und weitere Operationen werden nach der Schwangerschaft durchgeführt. In der postoperativen Phase ist das Tragen spezieller Unterwäsche und therapeutischer Übungen vorgeschrieben - diese Empfehlungen gelten für die postpartale Phase.

Wenn heute während der Schwangerschaft schwere Krampfadern festgestellt werden, üben sie bei der Behandlung die Verwendung eines Lasers anstelle eines Skalpells. Mit der modernen Technik können Sie Krampfadern schnell und sicher besiegen.

Medikamente

Ärzte wissen genau, wie hoch die Gefahr von Krampfadern ist. Daher empfehlen sie, sich bei den ersten Manifestationen der Krankheit an Spezialisten zu wenden. In einer solchen Situation wird eine Behandlung mit venotonen Arzneimitteln und Mitteln zur Normalisierung der Blutdichte vorgeschrieben. Es gibt auch eine große Auswahl an speziellen Salben und Gelen zur äußerlichen Anwendung, einschließlich solcher, die Gingko biloba enthalten. Alle Medikamente, die den Tonus der Venen beeinflussen, sind schwerwiegend, daher sollten sie nur gemäß dem vom Arzt empfohlenen Schema eingenommen werden.

Alternative Behandlung

Menschen sind seit langem mit dem Tandem "Schwangerschaft und Krampfadern" konfrontiert, daher werden Volksmethoden wie Lotionen, Tinkturen, Salben und Bäder früher und auch heute noch häufig in der Behandlung eingesetzt. Wenn die Krankheit vernachlässigt wird, werden diese Techniken natürlich ausschließlich als Hilfstherapie betrachtet, aber in den frühen Stadien ist eine alternative Behandlung sehr effektiv.

Tinkturen komprimieren:

Volksheilmittel zur Behandlung von Krampfadern während der Schwangerschaft
  • Tinkturen aus Hopfen helfen gut, die Anfangsstadien von Krampfadern während der Schwangerschaft zu überwinden. Sie müssen 1 Esslöffel Zapfen nehmen, 200 Milliliter kochendes Wasser gießen und 20 Minuten aufbewahren. Danach wird die Lösung abgelassen und für Kompressen verwendet. In ähnlicher Weise werden Infusionen aus Blüten oder Blättern von Rosskastanien hergestellt. Solche Kompressen können nachts angewendet und bis zum Morgen am Bein gehalten werden.
  • Venen werden während der Schwangerschaft mit Pulver aus geschälten Rosskastanienfrüchten behandelt: 50 g dieses Pulvers werden mit 200 Millilitern Pflanzenöl gegossen und die Beine vor dem Schlafengehen mit der resultierenden Zusammensetzung massiert;
  • Wenn während der Schwangerschaft frühe Krampfadern festgestellt werden, werden verbrühte Kohlblätter für Kompressen verwendet, die Entzündungen, Schmerzen und Schwellungen lindern.

Es wird empfohlen, Krampfadern während der Schwangerschaft an den Beinen mit Tabletts mit Infusionen verschiedener Heilkräuter zu behandeln, deren Auswahl in jeder Apotheke groß genug ist. Empfohlen dafür:

  • überschreiten Sie nicht die Temperatur der Lösung im Bad über 38 Grad;
  • nicht länger als 15 Minuten baden;
  • machen Sie nach dem Eingriff eine entspannende Massage;
  • Legen Sie sich am Ende des Bades 30-40 Minuten lang mit erhobenen Beinen hin.

Krampfadern bei schwangeren Frauen werden auch mit Abkochungen von Kräutern behandelt, die oral eingenommen werden:

  • Bereiten Sie einen Sud aus Wiesenkleeblüten vor: Gießen Sie 1 Esslöffel gehackte Blumen in eine Thermoskanne und gießen Sie 400 Milliliter kochendes Wasser. Filtern Sie nach zwei Stunden die Brühe und nehmen Sie viermal täglich eine halbe Tasse ein.
  • Sie können eine Sammlung aus den Blättern von Huflattich, Erdbeeren und Preiselbeeren, dem fünflappigen Mutterkraut sowie den Blüten von Calendula officinalis und Viburnum zusammenstellen. Die Zutaten werden zu gleichen Teilen gemischt, 2 Esslöffel der resultierenden Mischung werden mit 400 Millilitern kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten in einem Wasserbad aufbewahrt. Danach müssen Sie die Sammlung 40 Minuten lang an einem warmen Ort aufbewahren. 4 mal täglich eine halbe Tasse einnehmen.

Prävention von Krankheiten

Krampfadern an den Beinen müssen wie jede Krankheit nicht nur behandelt werden, sondern es müssen auch vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, um die Krankheit zu verhindern oder ihr Wiederauftreten zu vermeiden:

  • Es wird nicht empfohlen, lange zu sitzen oder zu stehen. Es ist vorzuziehen, auf der Seite zu ruhen, um die Venen der Beine und des kleinen Beckens zu entlasten.
  • Um die Venen in Ihren Beinen zu entlasten, halten Sie Ihre Beine im Liegen oder Sitzen angehoben.
  • Tragen Sie spezielle Kompressionsstrümpfe, um Ihre Beinvenen während der Schwangerschaft zu erleichtern. Solche Unterwäsche hilft, Blut durch die Venen neu zu verteilen, stimuliert das Blut in den Venen der Beine und verringert die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln. Kompressionsstrickwaren werden nicht nur während, sondern auch nach der Schwangerschaft für eineinhalb bis zwei Monate empfohlen.

Denken Sie daran, dass Krampfadern an den Beinen bei Menschen, die Sport treiben und einen gesunden Lebensstil führen, seltener auftreten. Selbst leichtes Training hilft, fit zu bleiben und verringert das Risiko, Krampfadern zu entwickeln.

07.10.2020